Funktionale Klänge
Hörbare Daten, klingende Geräte und gestaltete Hörerfahrungen

Georg Spehr (Hg.), transcript Verlag Bielefeld
Erscheinungsdatum Mai 2009

Klang als ernster Designfaktor in der Mensch-Maschine-Kommunikation. Klang als Identifikations-, Orientierungs- und Differenzierungsmerkmal in Räumen, Systemen und Kulturen. Klang als Interaktionsinstrument. Klang als Aspekt zum Erleben des Digitalen. Klang als Erkenntnisgewinn. Klang als Mittel zum Zweck.

Klänge, die in Erscheinung und Struktur absichtlich ausgestaltet sind und einer bestimmten Funktion oder Zweck dienen. Die Funktion ist die Grundlage für Gestaltung und Gebrauch.

Klingt phantastisch, funktioniert aber.

Der zweite Band der Buchreihe Sound Studies fasst ein breites Spektrum von verschiedenen Forschungs- und Gestaltungsdisziplinen zusammen, die sich mit Klang und Funktion auseinander setzen. Er beinhaltet Texte zu Sonifikationen, zu Interaction Design, zu Mensch-Maschine-Kommunikation, zu akustischer Markenkommunikation, zu Klanganthroplogie und -ökologie, zu Design-Methoden und -Ansätzen, zu Klangsynthese und zu funktionalem Stimmklang.